WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
News Wenn Sie sich für unsere News interessieren, öffnen Sie diesen Bereich.Schließen

Riesenbaum für graue Riesen: Elefanten futtern WTC-Weihnachtsbaum!

Riesige Fichte des World Trade Centers Dresden wurde heute dem Zoo Dresden gespendet

Ein frohes Fest und guten Rutsch!

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021!

Auswirkungen der Corona-Schutz-Verordnung

Bitte tragen Sie im WTC eine Mund-Nasen-Maske

World Trade Center erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Dresdens höchster Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz und das Atrium des WTC Dresden sind nun festlich geschmückt

Seit Dresdens höchster Weihnachtsbaum aufgestellt wurde, liefen die Arbeiten im Atrium und auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden auf Hochtouren, damit das WTC pünktlich bis zum ersten Advent fertig geschmückt ist. Nun leuchtet die 21 Meter hohe Fichte weithin sichtbar. Erstmals in diesem Jahr ist der Baum mit hunderten kleinen Lichtern vom Stamm über alle Äste bis in die Spitzen hinein wunderbar ausgeleuchtet. Hinzu kommen goldene und rote Kugeln. Auch das Atrium selbst verbreitet wunderschöne Weihnachtsstimmung in schwierigen Zeiten.

Seit Montag wurde die stattliche Fichte geschmückt, im Atrium wurden Original erzgebirgisches Kunsthandwerk aus Gahlenz sowie zahlreiche kleine, mit roten Kugeln und Schleifen geschmückte Weihnachtsbäume aufgebaut. Nun leuchten pünktlich zum ersten Advent auf dem WTC-Vorplatz Dresdens höchster Weihnachtsbaum sowie im Atrium ein neun Meter breiter und 4,8 Meter hoher Schwibbogen mit 70 Zentimeter hohen oben aufgesetzten Kerzen sowie eine 7,5 Meter hohe und mit einem Durchmesser von 2,5 Meter stattliche Pyramide. Zudem wurden drei lebensgroße Figuren aufgestellt: ein Lichterengel, ein Bergmann und ein Nussknacker. In diesem Jahr erstrahlen die Lichter des erzgebirgischen Kunsthandwerks besonders schön, da alle Glühbirnen ausgetauscht wurden. Zusammen mit den Lichtern an den Fassaden vervielfachen sich die schönen Lichteffekte des Weihnachtsschmuckes wieder in den beiden Wasserbecken.

"Es ist ein seltsames Gefühl, jetzt durch das festlich geschmückte Atrium zu laufen, vorbei an den hoffentlich bald wieder geöffneten Türen der Comödie. Beruhigend ist, dass eine Sache Bestand hat: Die Lichter und somit der Zauber der Weihnacht strahlen im Atrium und mit dem geschmückten Weihnachtsbaum vorm WTC weithin sichtbar und wärmen uns beim Betrachten innerlich. Das gibt Hoffnung in diesen schwierigen Zeiten. Damit die Fichte auch nach der Nutzung als Weihnachtsbaum noch einen guten Zweck erfüllt, werden wir den Baum wieder an die Elefanten im Dresdner Zoo spenden", so Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der RECO Immobilien- und Verwaltungsgesellschaft mbH, welche die Eigentümer des WTC Dresden vertritt.

Zurück