WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
News Wenn Sie sich für unsere News interessieren, öffnen Sie diesen Bereich.Schließen

Wichtelaktion im WTC Dresden

Für viel Spaß sorgte am 30. November 2021 die traditionelle Wichtelaktion im World Trade Center Dresden

Es weihnachtet im WTC Dresden ...

Pünktlich zum 1. Advent weihnachtet es wieder im World Trade Center Dresden

Jubiläums-Mieterabend des WTC Dresden

Kleiner Rückblick in Bildern

WTC beglückt Elbflorenz erneut mit größtem Weihnachtsbaum!

Auch in diesem Jahr schickt das World Trade Center (WTC) Dresden einen würdigen Gegner in den Wettbewerb um Dresdens schönsten und größten Weihnachtsbaum. Am Samstagmorgen wurde dafür in der Dresdner Heide eine 23,5 Meter hohe stattliche Fichte gefällt, zum WTC gebracht und dort aufgestellt. Damit überragt die WTC-Fichte wieder um einen reichlichen Meter den Striezelmarkt-Baum und ist zudem frischer, da dieser bereits seit dem 30. Oktober auf dem Altmarkt steht.

„Gerade vor dem Hintergrund, dass auch dieses Weihnachten leider aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen starken Einschränkungen wieder ganz anders verlaufen wird als geplant, wollen wir mit unserem Weihnachtsbaum ein wenig Freude und auch Zuversicht verbreiten“, erläutert Jürgen Rees, Geschäftsführer der RECO Immobilien- und Verwaltungsgesellschaft mbH, die im Auftrag der WTC-Eigentümer das World Trade Center seit vielen Jahren betreut. „Auch in diesem Jahr wollten wir für das WTC wieder einen besonders schönen und großen Weihnachtsbaum ausfindig machen, und während wir 2019 auf einem Privatgrundstück in Langebrück fündig wurden, letztes Jahr dann aus dem Prießnitzgrund am Rande der Dresdner Heide unseren Weihnachtsbaum abholen lassen konnten, stammt auch die diesjährige Fichte erneut aus der Dresdner Heide“, so Rees. Dass es auch in diesem Jahr erneut gelungen ist, ein derartiges Prachtexemplar zu bekommen, das mit einer Höhe von über 21,5 Meter „über Grund“ erneut den Baum auf dem Striezelmarkt um 1,5 Meter überragt, freut Rees ebenfalls und im Januar sicherlich auch die Elefanten des Dresdner Zoos, die dann den Baum, in handliche Stücke zersägt, zum Spielen und die Zweige zum Fressen erhalten.

Es ist bei den Ausmaßen nicht ganz einfach, solch einen großen Baum ohne größere Schäden aus dem Wald zu holen. Aber es ist den Spezialisten der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten, die wie jedes Jahr für das Fällen, den Transport und die Aufstellung des WTC-Weihnachtsbaumes verantwortlich ist, auch in diesem Jahr aufs Beste gelungen. „Am Montag wird der Baum dann liebevoll mit Lichtern, Kugeln und Zapfen geschmückt und so bereits zu Beginn der kommenden Woche in festlichem Glanz erstrahlen“, informiert Eva Thurau, Prokuristin der RECO GmbH.

Ebenfalls ab Mitte der Woche versprüht auch das Atrium des Dresdner World Trade Centers mit Original erzgebirgischem Kunsthandwerk aus Gahlenz und zahlreichen kleinen, mit roten Kugeln und Schleifen geschmückten, Weihnachtsbäumen weihnachtliches Flair: „Wir bauen einen neun Meter breiten und 4,8 Meter hohen Schwibbogen mit 70 Zentimeter hohen, oben aufgesetzten Kerzen, sowie drei lebensgroße Figuren auf – einen Lichterengel, einen Bergmann und einen Nussknacker. Zudem wird wieder die stattliche Pyramide mit 7,5 Metern Höhe und einem Durchmesser von bis zu 2,5 Metern gemächlich ihre Runden drehen. Zusätzlich verziert pünktlich zum 1. Advent festlicher Lichterschmuck die Fassaden in der Passage. In den beiden Wasserbecken werden sich die schönen Lichteffekte des Weihnachtsschmuckes noch vervielfachen“, freut sich Jürgen Rees.

Bilderquelle: meeco Communication Services

Zurück